Ein lyrischer Dank

Wir freuen uns über Stephan Eibels lyrische Zeilen – „zum dank und auszeichnung erlaube ich mir ein gedicht zu mailen“ – diese Zeilen möchten wir mit allen LeserInnen und BesucherInnen der Site sowie allen UnterstützerInnen teilen.

Hallo wind,
hast du uns das schmeckskropfata zugeblasen
so wie das sau-und das kaiserwetter
hast du uns das schnickschnack ins hirn gepfiffen
und partei fürs tamtam ergriffen

natürlich warst du´s nicht
es war der schmäh von der pflicht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: