Nachricht aus dem Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Nachstehend können Sie die Antwort von Frau Maga. Wehsely (Stadträtin für Gesundheit und Soziales und Präsidentin des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser) auf unser Mail vom 08. Februar 2010 sowie unsere Reaktion auf das Schreiben lesen.

Sehr geehrte Frau Magistra Öllinger!
Sehr geehrter Herr Schober!

Vielen Dank für Ihre E-Mail vom 8. Februar 2010.

Seitdem die Probleme rund um die Gedenktafel an mich im November 2009 heran getragen wurden, befinde ich mich in dieser Frage in ständigen Austausch mit der Geschäftsführerin des Kuratiorium Wiener Pensionistenwohnhäuser (KWP), Maga Gabriele Graumann.

So wurde mir aktuell gestern berichtet, dass

– vor Ort täglich kontrolliert und gereinigt wird (zeitweise auch sehr aufwändig),

– die Maßnahmen, die in der Kulturkommission beschlossen wurden, alle vom KWP befürwortet werden und der Umsetzung zugestimmt wird und

– die Leiterin des Hauses Frau Direktorin Evangelisti sich im ständigen Kontakt mit der MA 7 befindet (Entfernung von Schmierereien).

Ich hoffe, dass diese Maßnahmen seitens des KWP helfen, die Situation vor Ort nachhaltig zu beruhigen. Vor allem durch die geplanten Lichtsensoren erwarte ich mir eine Verbesserung. Ich bin mir sicher, dass die Mariahilfer Kulturkommission sehr großes Interesse an einer raschen Umsetzung der Maßnahmen hat.

Abschließend möchte ich Ihnen für Ihren Einsatz danken und darf Ihnen nochmals versichern, dass das KWP auch weiterhin darum bemüht sein wird, Schmierereien und Vermutzungen möglichst rasch entfernen zu lassen.

Bitte leiten Sie mein Schreiben auch an interessierte Personen in Ihrem Netzwerk weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Maga Sonja Wehsely
Stadträtin für Gesundheit und Soziales

***

Sehr geehrte Frau Magistra Wehsely!

Vielen Dank für Ihr Mail vom 11. 02. 2010.

Die Maßnahmen, die in der Kulturkommission beschlossen wurden (Montage eines Spots mit Bewegungsmelder), sind sicherlich ein erster Schritt, um den Zustand wie er sich derzeit noch darstellt (siehe Bilder unter anderem auf der Startseite: https://mariahilfersynagoge.wordpress.com/ ), zu ändern und diesem Ort des Gedenkens seine Würde zurückzugeben.

Gerne informieren wir die UnterstützerInnen der Initiative (Mariahilfer Synagoge – für einen würdigen Ort des Gedenkens) über Ihre Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen
Georg Schober und Maga. Petra Öllinger

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: